Solothurn

Am 15. Juli 2018 besuchten wir die vielleicht schönste Stadt der Schweiz. Passend nahmen 11 Mitglieder am Anlass teil.

Wir kamen um halb 11 mit dem Zug an und trafen bei der Kreuzackerbrücke auf unsere Stadtführerin. Interessiert folgten wir den Erzählungen, immer wieder trifft man auf die Zahl 11. Von 11 Zünften in der die Stadt organisiert ist oder aber von der Treppe der Kirche, jeweils in 11 Stufen gegliedert. Natürlich darf auch kein passendes Bier, das Öufi Bier.

Nach einer Verpflegung in einem Restaurant beim Marktplatz, wanderten wir Richtung Verena-Schlucht. Der Weg führt dem Verenabach entlang, geschützt durch den Wald, bei angenehmen Temperaturen. Oben konnten wir die Einsiedelei St. Verena besichtigen und anschliessend im Restaurant stärken.

Da an diesem Sonntag noch das WM-Finale stattfand, ging es schon bald wieder nach Solothurn, wo wir uns aufteilten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.