Dorfführung Appenzell

Am 7. Mai stand der nächste Vereinsanlass auf dem Programm. Um 10 Uhr machten wir uns auf den Weg, etwa drei Stunden später sind wir in Appenzell angekommen. Da die Führung erst um zwei Uhr begann konnten wir uns noch eine Erfrischung gönnen.

Danach trafen wir uns mit Rita beim Adlerplatz, wo sich direkt zwei Kunstwerke von Roman Signer befinden. Auf der Drehscheibe, welche alle drei Minuten eine Umdrehung schafft, bekamen wir einen Weisswein und schmackhaften Appenzeller Käsefladen serviert. Vom Adlerplatz starten wir die Tour durch das Dorf Appenzell und bekamen viele interessante Geschichten über das Dorf, die Häuser und die Bewohner erzählt. Das erste Haus welches wir besichtigten hatte zu jedem Monat ein Bild aufgemalt, welches darstellt, was im  jeweiligen Monat gefeiert wird.

Bei der Dorfführung bekamen wir auch vieles von der Kultur und Traditionen der Appenzeller mit und bekamen einen kurzen Einblick in die Handwerkskunst. Natürlich durfte auch das Essen nicht fehlen und wir besuchten eine Metzgerei, eine Käserei und eine Bäckerei und durften jeweils traditionelle Spezialitäten probieren.

Gegen Ende durften wir auch diverse Biere aus dem Appenzell degustieren und bekamen auf dem Landsgemeindeplatz weitere Eindrücke aus dem zweitkleinsten Kanton zu hören. Am Ende der Tour besuchten wir noch die Kirche.

Von da aus trennten uns die Wege, eine Gruppe verbrachte noch etwas Zeit in Appenzell, die andere musste sich auf den Heimweg machen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.