Glasi Hergiswil

Am 5. Oktober war es wieder soweit, ein weiterer Vereinsanlass stand auf dem Plan. Da sich nur wenige Mitglieder angemeldet hatten und noch krankheitsbedingt Ausfälle zu beklagen waren, war es der bis anhin schlechteste besuchte Vereinsanlass mit 7 Teilnehmern. Trotzdem traf man sich gut gelaunt um halb 9 Uhr in Frick für die Zugfahrt nach Hergiswil.

Etwa um 11 Uhr ging es mit der Führung los, welche ziemlich interessant war. Man lernte zuerst die Geschichte der Glasi kennen und danach noch etwas über die Technik der Glasbläserei, am Ende konnte man den Bläsern noch bei der Arbeit zuschauen. Nach der Führung bewunderten wir noch einige Objekte im Glasi-Shop, wo auch noch eine Bar zu finden war.

Etwa um 2 Uhr machten wir uns auf den Weg nach Luzern, auf dem Schiff gab es dann auch noch Kafi-Luz. In Luzern fand noch die Herbstmesse statt, somit gab es keine Probleme etwas zum Essen zu finden, wir entschieden uns für die Risotto-Beiz. Die Flüssigkeitszunahme entsprach etwa die einem normalen Vereinslass, jedoch verteilt auf die wenigen Mitglieder. Vielleicht aus diesem Grund ging Lukas schon vor der Heimreise verloren.

Wir traten dann gegen 5 Uhr die Heimreise an, mit einer kleinen Zwischenverpflegung am Bahnhof Luzern. Der Anlass war trotz der geringen Teilnehmerzahl sehr unterhaltsam und sorgte noch für einige Lacher bei später Anlässen.

Kevin Moritz

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.